Links

Meta





 

Rosenmuffins vegan

Leider komme ich in letzter Zeit nicht so oft dazu, hier was neues zu schreiben, was mir sehr leid tut. Heute gibt es dafür ein suuuuuuper einfaches Rezept für Apfelmuffins, die aussehen wie Rosen. wunderhübsch

Was man braucht (für ein Muffinblech)

2 Packungen Blätterteig (die Rolle aus der Kühlung, nicht die gefrorenen Scheiben)
3 Äpfel
etwas Marmelade
gemahlener Zimt
gehackte Haselnüsse zum drüber streuen


Als erstes die Äpfel waschen, halbieren und enttkernen. Dann die Apfelhälften in sehr dünne Streifen schneiden bzw. mit einem Gurkenhobel dünn schneiden. Die Scheiben dann mit etwas wasser kurz weich kochen, alternativ mit etwas Wasser in die Mikrowelle bis sie sich biegen lassen. (1)

Nun den Blätterteig ausrollen und mit einem Messer der länge nach in Streifen schneiden. pro Blätterteigrolle sollten es 6 Streifen werden.

Danach etwas Marmelade, ca. 1 EL, mit ganz ganz wenig Wasser und etwas Zimt verrühren. Es sollte so flüssig sein, dass es sich gut verstreichen lässt, aber nicht wegfließt. Nun noch nach eigenem Geschmack noch etwas Zimt dazu geben und die Marmelade dann auf den Streifen verteilen (2)


Als nächstes die Apfelscheiben so auf den Streifen verteilen, dass sie jeweils ein Stück überlappen und immer ein gutes Stück oben über den Teig hinaus ragt. Am besten immer erst einen Streifen fertig machen, bevor man den nächsten belegt.
Jetzt die Streifen der länge nach aufrollen und in gut gefettete Muffinförmchen stellen. (3)

Die Muffins dann bei 180°c ca. 25 min. backen. Am besten hin und wieder mal nach schauen, ob es nicht zu heiß ist.

Nicht wundern, ich hatte die Temperatur erst zu hoch eingestellt, weswegen meine Muffins etwas dunkel geworden sind. geschmeckt haben sie trotzdem noch

29.10.15 23:33

Letzte Einträge: Apfel-Fenchel-Salat

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen