Links

Meta





 

Mexikanische Quinoapfanne vegan

Heute gibt es mal wieder etwas ganz leckeres im Blog. Die Quinoapfanne schmeckt nicht nur gut, man kann sie auch gut vorbereiten um sich zum Beispiel was mit in die Uni oder zur Arbeit zu nehmen UND sie lässt sich einfach verändern bzw. erweitern.



Zutaten:
für 4 Personen

2 Knoblauchzehen
1 Schuss Olivenöl für die Pfanne
1 Jalapeño-Schote
1 Tasse Quinoa
1 Tasse Gemüsebrühe
1 Dose schwarze Bohnen (ca. 150-200g Abtropfgewicht)
1 Dose stückige Tomaten (noch toller wären gegrillte Dosentomaten, aber die habe ich in Deutschland noch nie gesehen)
1 Dose Mais
1 TL Chilipulver, wers schärfer mag: Cayenne-Pfeffer
0,5 TL Kreuzkümmel
0,5 Avocado
1 Zitrone
Salz und frisch gemahlener Pfeffer zum Abschmecken
ein paar Blätter frischer Koriander

Zubereitung:
Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen.
Die Jalapeño in feine Ringe schneiden, Knoblauch pressen oder fein hacken und beides zusammen ca. 1 Minute anbraten.

Nun mit der Gemüsebrühe übergießen und Quinoa, Bohnen, Tomaten, Mais, Chilipulver und den Kreuzkümmel dazugeben und alles gut umrühren.Das ganze für ca. 20 Minuten köcheln lassen (bis der Quinoa fertig ist).
In der Zwischenzeit die halbe Avocado mit einer Gabel zermatschen und die Zitrone auspressen. Beides zusammen verrühren. Dann den Koriander klein hacken.Nach der Kochzeit die Pfanne von der Platte nehmen und den Inhalt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Direkt vor dem Servieren die Avocado-Zitronenpampe untermischen und den Koriander darüber streuen.

8.11.15 22:54

Letzte Einträge: Apfel-Fenchel-Salat

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen