Links

Meta





 

After-Eight-Torte vegan

Heute kommt ein absolutes Knaller-Rezept für alle, die genauso sehr wie ich nie genug von After-Eight (bzw. dem veganen Ersatzprodukt) bekommen können. Ich liebe das Zeug einfach, und als Torte ist es sogar noch besser!

Mit dem Aufschlagen von veganer Sahne ist das immer so eine Sache. Das klappt leider nicht so gut wie bei tierischer Sahne. Am besten geht es, wenn sie und das Gefäß, in dem man sie aufschlagen will, vorher ein paar Stunden im Kühlschrank oder kurz im Eisfach (aber nicht gefrieren lassen) verbracht haben. Und am besten hat man immer noch ein paar Päckchen Sahnesteif extra zur Hand


!!!!!!!!!!!!!!!!!Die Minz-Creme muss über Nacht kalt stehen, also einen Tag vorher mit dem backen anfangen!!!!!!!!!!!!!!!!



Zubereitung:

Minz-creme:
400g veganes After-Eight, zum Beispiel "Royal Mints" von Edeka
200g zartbitter Kuvertüre
750ml Sojasahne, aufschlagbar, z.B. Cre-Soy oder Schlagfix
ca. 6Pk Sahnesteif


Ca. 12 Minzplättchen für die Deko zur Seite legen (eins pro Kuchenstück).
Nun 600ml Sahne auf dem Herd aufkochen und die restliche Sahne weiter kalt stellen.
Die restlichen Minzplättchen in der heißen Sahne einschmelzen und alles über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag lässt sich die Minz-Sahne mit Sahnesteif fest schlagen.


Boden:
400g Mehl
300g Zucker
375ml Wasser
150ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
50ml Sprudelwasser
2Pk Vanillezucker
7EL Kakao
3EL Sojamehl
3TL Backpulver
1TL Natron

Zuerst Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Natron in einer Schüssel gut vermixen.
Separat das Sojamehl mit dem Sprudelwasser anrühren und zusammen mit dem restlichen Wasser und dem trockenen Zutatengemisch verrühren.
Der Teig sollte zähflüssig sein. Gegebenenfalls muss man hier einfach etwas Wasser oder Mehl bis zur gewünschten Konsistenz hinzugeben.

Nun den Teig zu 2/3 in eine gefette Springform, und den Rest des Teiges in eine andere gefettete Springform mit etwa der gleichen Größe füllen. (Alternativ kann man auch in einer Springform backen und anschließend auseinander schneiden).
Bei 180°C Umluft, ca. 40-50 Minuten backen. Die weniger befüllte Form braucht etwas kürzer.
Anschließend die beiden Böden gut abkühlen lassen.


Nun so zusammensetzen:
Erster Boden, Minz-Creme drauf, zweiter Boden drauf.
Jetzt die Kuvertüre schmelzen und über der Torte verteilen und sofort in den Kühlschrank damit.

Ist alles schön fest kann man mit den übrigen 150 ml Sahne und Sahnesteif sowie mit den zur Seite gelegten Minzplättchen die Torte verzieren.

8.3.15 19:43

Letzte Einträge: Apfel-Fenchel-Salat

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen