Links

Meta





 

Rhabarbersuppe mit Bulgur vegan

Vor ein paar Tagen habe ich mit einer Freundin diese leckere Suppe gekocht. Rhabarber kannte ich bis dato noch nicht als Suppe, schon gar nicht in dieser Kombination. Eher mit Pudding als Süßspeise.

Das ursprüngliche Rezept stammt aus der Kochzeitschrift "Happinez Kochbuch" 1. Ausgabe 2013.
Ich war allerdings noch nicht ganz zufrieden mit dem Geschmack, da die Suppe recht sauer war. Deswegen sind in meinem Rezept noch Ingwer, Zucker und Chili dazu gekommen.


Zutaten:
(für 4 Personen)

1 Bund Lauchzwiebeln
250g Rhabarber
250g Bulgur
1EL + 50ml Öl
1,5L Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
4 Pimentkörner
Küchenpapier (zum Abtropfen)

etwas Zucker
ca. 70g Ingwer
2-4 Chilischoten, abhängig vom eigenen Geschmack und Schärfewunsch



Lauchzwiebeln und Ingwer putzen und klein schneiden. Die Chilischoten in kleine Ringe schneiden, ggf. die Kerne entfernen (wegen der Schärfe).
Den Rhabarber waschen und schälen (Haut am einfachsten mit einem Messerchen von oben nach unten abziehen) und beiseite legen. Dann den Rhabarber in kleine Stücke schneiden.
Den Bulgur nach Packungsanleitung zubereiten.
1El Öl in einem Topf erhitzen und Ingwer, Lauchzwiebeln und Chiliringe darin andünsten. Rhabarber hinzufügen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Lorbeer und Piment dazugeben und die Brühe ca. 5 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Rhabarberhaut in einer Pfanne mit Öl anbraten, herausnehmen und gut auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Nun den Bulgur abgießen. Die Gewürze aus der Brühe nehmen und den Bulgur zugeben. Mit Zucker abschmecken.
Die Suppe in Schälchen anrichten und mit der gebratenen Rhabarberhaut garnieren.

12.6.15 10:46

Letzte Einträge: Apfel-Fenchel-Salat

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen