Schokoladentorte mit Erdnussbutter und Zucchini

Vor ein paar Tagen hatte ich so großen Heißhunger auf Schokoladenkuchen, dass ich schließlich auch einen backen musste. Und was soll ich sagen? Er war mega lecker! Er bestand aus einem Schokoladenkuchenboden, eine Schicht Erdnussbutter und als oberste Schicht ein dunkler Schokoladenpudding.
Hier kommt mein improvisiertes Rezept. Anstatt Erdnussbutter kann man sicherlich auch Bananenmus nehmen, schmeckt bestimmt auch klasse.


was ihr braucht:

Für den Boden:
300g Mehl
200g brauner Rohrzucker
1 PK Backpulver
1/2 Zucchini, bei kleinen Zucchinis evtl auch 3/4 oder ne ganze. Je nachdem, wie saftig ihr den Kuchen wollt.
150ml neutrales Öl
70g Backkakao
50g Zartbitterschokolade, vegan
350ml Wasser


Als erstes die Schokolade klein hacken oder raspeln. Dann alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Nun die Zucchini fein raspeln und dazugeben.


Danach erst das Wasser einrühren und zum Schluss das Öl.
Eventuell muss das Öl etwas länger untergerührt werden, bis sich alles verbindet.
Den Teig nun in eine gefettete Springform geben und bei 180°C Umluft ca. eine halbe Stunde backen. Macht am besten nach 20 Minuten ne Stäbchenprobe, da jeder Ofen bekanntlich anders ist.


Ist der Boden fertig, sollte er erst auskühlen, bevor die nächste Schicht drauf kommt. Er kühlt schneller aus, wenn er nicht mehr in der Springform ist. Die Springform sollte allerdings für die letzte Schicht wieder angebracht werden.!



2. Schicht:

-Erdnussbutter, ohne Stückchen (lässt sich besser schmieren)
wer es süßer mag Bananenmus (gewünschte Menge Babanen pürieren)

Als erstes sollte der Kuchen oben gerade geschnitten werden. Wenn er zum Beispiel wie bei meinem Kuchen in der Mitte höher gebacken ist, den "Deckel" mit einem großen scharfen Messer abschneiden, sodass der Kuchen überall gleich hoch ist. Das muss nicht super genau sein, Augenmaß sollte ausreichen.

Als nächstes die Erdnussbutter auf dem Kuchen verstreichen und einen kleinen Rand nach außen lassen. Ich habe nur wenig Erdnussbutter genommen. Die Menge kann aber jeder selbst bestimmen.



Nun kommen wir schon zur dritten und letzten Schicht:

1,5 PK Schokoladenpudding
0,5 PK Agartine
650ml Pflanzenmilch
1 Pk Vanillezucker
200g Zartbitterkuvertüre, vegan

Falls nicht schon geschehen, die Springform wieder um den Kuchen schließen.

Die Milch aufkochen und dabei die Kuvertüre in kleinen Stücken in der Milch einschmelzen und den Vanillezucker dazu geben.
Sobald die Milch kocht, das Puddingpulver nach Anleitung einrühren.
Den Topf von der Kochstelle nehmen und kraftig rühren, damit die geschmolzene Schokolade nicht klumpig wird. Nun die Agartine einrühren und nochmals kurz aufkochen. Sobald der Pudding kocht, wieder von der Platte nehmen und noch zwei Minuten kräftig rühren.
Als letztes den Pudding gleichmäßig über den Kuchen gießen und in de Kühlschrank stellen, bis der Pudding fest geworden ist.

Lasst es euch schmecken!

12.9.15 14:30

Letzte Einträge: Apfel-Fenchel-Salat

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen